Neu: Internationale Haselnusstagung 2024

Haselnussanlage kurz vor der Ernte

Im Mittelpunkt der Internationalen Haselnusstagung stehen neue Erkenntnisse zur Haselnusskultur unter anderem bei der Bekämpfung des Haselnussbohrers, sowie Betriebsvorstellungen, Fragen zum Pflanzenschutz, zur Kulturführung und zur Erntetechnik.

WO: Bildungsstätte Des Deutschen Gartenbaues, Grünberg; Gießener Straße 47; 35305 Grünberg

WANN: 07.03; ab 12.30 Uhr bis 08.03.2024 12.30 Uhr

07.03.2024; 12.30 Uhr Gemeinsames Mittagessen

13.30 – 13.45 Uhr Begrüßung und Vorstellung der Teilnehmer/Innen

Herbert Knuppen, Bonn

Etablierung von Methoden zur vegetativen Vermehrung von Klonunterlagen bei Haselnuss

Dr. Thomas Wöhner, Julius-Kühn-Institut, Dresden Pillnitz

Gedanken zur Jungbaumerziehung der Haselnüsse mit Blick aus dem Obstbau

Britta Schumacher-Stechmann, Mittelnkirchen

Erfahrungen nach 3 – 5 – 9 Jahren

Karl Schulze Welberg, LWK NRW

Düngung im Anbau von Haselnüssen– Ableitung von der Obstbaukultur

Peter Hilsendegen, DLR RHEINPFALZ

Networking und Kaffeepause

Grundlagen für die Umstellung in Verbands-Öko-Qualität – was muss ich beachten?

Thomas Schmidt naturland

Der Anbau von Bio- Haselnüssen mit Hühnern Betriebsvorstellung

Peter Hartl, Machtenstein

18.00 Abendessen

08.03.2024; 08.30 Uhr

Kalkulation einer Haselnussanlage

Claudia Kuhaupt, TLLR Erfurt

Aktuelles zur Lebensweise des Haselnussbohrers

Zyklus – Methoden – Ansatzpunkte für innovative Bekämpfungsmöglichkeiten

MSC Natalia Riemer, Uni Kassel

Kulturführung bei Haselnüssen – Situation im Ausland

Hanna Waldmann (Schweiz), Andreas Gauch (Georgien)

Neueste Versuchsergebnisse zum Anbau von Haselnüssen in Südtirol

Sorten – Kulturführung – Dichtpflanzungssystem

Michael Gasser, Institut für Obst- und Weinbau, Versuchszentrum Laimburg (I) (Angefragt)

Änderungen vorbehalten

Organisatorische Leitung: Herbert Knuppen, Bonn

Tagungsgebühr:

Bis zu 20 Personen: 390,– €/Person; ab 20 – 40 Personen: 370,– €/Person; Alle Preise verstehen sich ohne MwSt.

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen – Maximale Teilnehmerzahl: 40 Personen

Kosten für Übernachtung und Verpflegung:

Einzelzimmer-Pauschalpreis: 149,60 € (Komfort) / 137,60 € (Standard) pro Person

Doppelzimmer-Pauschalpreis: 131,– € (Komfort) / 123,10 € (Standard) pro Person

Die Kosten für Übernachtung und Verpflegung werden direkt in der Bildungsstätte entrichtet!

Schriftliche Anmeldung nur bei:

Herbert Knuppen; E-Mail: knutu@live.de;