Lagerseminar

CA-LAGERUNG – Sauerstoffgehalt jetzt der wichtigste Faktor für eine optimale Qualitätserhaltung

Ziele der CA-Lagerung sind die Optimierung der Haltbarkeit und die natürliche Steigerung des Apfelaromas. Dieses Nachreife-Verhalten und die deutlichere Ausprägung des Apfelgeschmacks motiviert viele Kunden zum Wiederkauf.

Im CA-Lager ist der Sauerstoffgehalt jetzt der wichtigste Faktor für die optimale Qualitätserhaltung bei korrekter Lagertemperatur. Das Einhalten des gewünschten Sauerstoffwert ist abhängig von der Luftdichtigkeit der CA-Räume. Eine schlechte, sauerstoffarme Wirkung des CO2-Adsorber verhindert jedoch die gewünschten tiefen Sauerstoffwerte.

In den Lagerräumen vieler Obstbaubetriebe startet die Stickstoffmaschine automatisch, sobald der Sauerstoffgehalt über den Sollwert steigt. Die Stickstoffmaschine sollte dann ausreichend reinen Stickstoff produzieren, damit der CA-Raum wieder in den Sollwertbereich kommt. Dort, wo dieser Vorgang nicht beherrscht wird, läuft die Stickstoffmaschine fast ununterbrochen. Sicher ist, dass sich die gesamten Stromkosten der CA-Lagerung somit verdoppeln können. Nicht sicher ist, ob diese Stromverschwendung das gewünschte Ziel erreicht bzw. der CA-Raum auf dem Sollwert gehalten wird.

Tagesprogramm:

  1. Freon-Anlagen Umrüsten oder erneuern (Propan-NH3-/Sole und CO2)
  2. Technische Rahmenbedingungen für DCA-ähnliche Lagerung
  3. Erfahrungen bei den neuesten ULO- und DCA-Steuerungen Komplexität, Kosten und Probleme
  4. Möglichkeiten und Risiken der Fruchtphysiologie
  5. Lagerungsansprüche bei einzelnen Sorten – Probleme und Lösungen
    • Natyra/SQ 159/Magic Star – Glasigkeit
    • Braeburn
    • Gala
    • Elstar
    • Topaz
    • Wellant
    • Erfahrungen eines Anbauers mit DCA Lagerung bei verschiedenen Sorten
  6. Eichung von Messgeräte für O2/CO2
  7. Praxiserfahrungen der DCA-ähnliche Lagerung
  8. Verschiedenes und Aktuelles